Kommunionweg als Familienkatechese – Ein Netz von Gemeinschaften

Die Intensivierung der Gemeinschaft und der Kommunikation in der Familie und in der Gemeinde durch den Kommunionweg als Familienkatechese betrifft nichts Zweitrangiges oder Beliebigesm sondern trifft ins Zentrum christlichen Lebens. Denn Kommunionkatechese will Eltern und Kindern einen Zugang zur Kommunion eröffnen, dabei meint Kommunion sowohl die Gemeinschaft mit Jesus Christus im Mahl der Eucharistiefeier als auch die Gemeinschaft mit den anderen Gläubigen in der Gemeinde. Die zwischenmenschliche Erfahrung von Communio(n) ist wichtige Voraussetzung dafür, Jesus und seine Botschaft vom Reich Gottes aufzunehmen und verstehen zu können.

Continue reading „Kommunionweg als Familienkatechese – Ein Netz von Gemeinschaften“

Die Baumhaus-Bande – Geschichten zur Erstkommunion

Jörn Hauf / Albert Biesinger

 

Paula, Gülcin, Matteo und Sven haben sich auf der Kinderfreizeit der Pfarrei kennengelernt. Gemeinsam mit Anna und Kai finden sie sich zur Baumhausbande zusammen und erleben so mache Abenteuer. Geheimer Treffpunkt ist ihr Baumhaus.

Eine spannend erzählte Geschichte in mehreren Episoden rund um die große Kinderfragen: Streit und Versöhnung, Leid, Trauer, Mut und den Wert der Freundschaft.

In der anschaulichen Form einer Erzählung, nimmt dieses außergewöhnliche Geschenkbuch zur Erstkommunion in kindgerechter Sprache erstmals auch Fragen nach der Vielfalt der Religionen und unterschiedlichen Zugängen zum Glauben auf.

Wunderschön illustriert von Mascha Greune.

Wenn es so einfach ist, dann kann ich’s ja auch

unächst entstand mein heute weit verbreitete Buch „Kinder nicht um Gott betrügen“, das vom Verlag Herder in der 15. Auflage 2012 neu überarbeitet und weiterentwickelt als „Bestseller“ angeboten wird.

Forschungen in Peru, Ecuador, Bolivien und Chile führten mich über Interviews mit Eltern, Jugendlichen und Kindern sowie mit wichtigen katechetischen Institutionen zu einem neuen Weg der Kommunionbegleitung von Eltern und Kindern in ihren Familien.

Da die religiöse Situation im deutschsprachigen Raum logischerweise in vielem ganz anders ist als in Lateinamerika, haben wir für uns stimmige Bausteine im Dialog mit vielen Eltern und Kindern, aber auch mit Gemeinden, entwickelt, mehrfach erprobt und laufend überarbeitet.

Für das Projekt „Erstkommunion als Familienkatechese“ sind entsprechende Bausteine im Kösel-Verlag zugänglich.

Beim ersten großen Elterntreffen des neuen Jahrgangs auf dem Weg zur Erstkommunion erhalten die Eltern ihr „Familienbuch“, machen sich an exemplarischen Bausteinen – bewährt haben sich: „Was ist, wenn wir sterben?“  und „Wandlungen und Verwandlungen unseres Lebens“ – mit dem darauf basierenden Familiengespräch vertraut. Dadurch entsteht für viele Eltern ein konkreter, im Alltag gangbarer Weg zur religiösen Kommunikation in der eigenen Familie.

RELIGIÖSE ERZIEHUNG MUSS ALLTAGSTAUGLICH SEIN!

Familienkatechese entsteht dort, wo Sie als Eltern und Kinder, Begleiterinnen und Begleiter von Eltern- und Kindertreffen sich auf das Abenteuer der Gottesbeziehung konkret einlassen und selbst Erfahrungen mit den großen Visionen des Christentums – auf ihre Weise eben auch im Familienalltag – machen.

Seien Sie herzlich willkommen

Liebe Besucher und Besucherinnen unserer Homepage,

Religion hat Zukunft. Kinder brauchen Visionen für ihr Leben und ihre Zukunft: „Warum kommt man überhaupt auf die Welt, wenn man eh wieder sterben muss?“ – so der 12-jährige Benjamin nach dem Tod seines Großvaters.

Seit vielen Jahren versuchen wir Eltern in ihrer religiösen Erziehungskompetenz mit den eigenen Kindern zu unterstützen. Die Bausteine, Materialien und Erfahrungen in verschiedensten Bereichen mögen Ihnen weiterführende Informationen und – vielleicht auch – Motivation bieten, Ihren eigenen Weg in der religiösen Erziehung in der Familie zu finden und weiter zu entwickeln.

In diesem Zusammenhang ermutigen wir auch Gemeinden zu einem „Kurswechsel“ ihrer „Gemeindekatechese“. Einen anschaulichen Einblick in das Konzept der Familienkatechese bietet der aktuelle Kurzfilm: „Erstkommunion als Familienkatechese. Am Beispiel von St. Michael in Tübingen“, eine Koproduktion des Lehrstuhls für Religionspädagogik an der Uni Tübingen und der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Das konkrete Beispiel einer süddeutschen Gemeinde vermittelt einen unterhaltsamen, unaufgeregten Blick auf die Chancen und Grenzen dieses zukunftsweisenden Ansatzes.

Vielleicht können wir ja anlässlich des Katholikentages in Regensburg 2014 am 29.05.2014 von 14.00 – 15.30 Uhr über einen „Kurswechsel in der Gemeindekatechese“ miteinander ins Gespräch kommen?

Gute Ideen brauchen ansprechende Materialien. Im Mai 2012 sind die völlig überarbeiteten und ergänzten Neuauflagen der Materialien „Gott mit neuen Augen sehen“ erschienen. Umfangreiche Verlagsinformationen und einen informativen Downloadbereich dazu finden Sie hier:

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen und grüßen Sie herzlich von der Universität Tübingen

Ihr Prof. Albert Biesinger und Team